„Kraftklub“: Konzert oder Erdbeben?

Am Wochenende (04./05.11.) sind zig Anrufe bei der Leipziger Feuerwehr eingegangen – die Menschen meldeten alle ein Erdbeben. Dabei hat die Band „Kraftklub“ nur ein Konzert gespielt, inklusive stampfender und hüpfender Fans. Der Auftritt mit dieser Anzahl von Besuchern war nicht nur das größte „Kraftklub“-Konzert in der Band-Geschichte. Sie haben es – wie schon zwei Jahre zuvor – geschafft, dass die Bewohner des Waldstraßenviertels die Feuerwehr anriefen, weil ihre Wände vibrierten.

Volker Clauß von der Leitstelle der Feuerwehr sagte der „Leipziger Volkszeitung“, dass bereits gegen 23.30 Uhr bis zu 50 Anrufen von Einwohnern eingegangen wären, weil sie Schwingungen an den Wänden spürten und Gegenstände in den Wohnungen wackelten. Er musste denn Leuten dann erklären: „Naja, ‚Kraftklub‘ spielt halt.“

Schon beim letzten Leipzig-Konzert von „Kraftklub“ hatte in Leipzig die Erde gebebt.