Matt Damon treibt seine Dämonen aus

Matt Damon genießt es nicht nur, vor der Kamera zu stehen, sondern es ist auch noch gut für seine Psyche.

Im Interview mit dem „Playboy“ meinte der Darsteller nämlich: „Mit Filmen kann ich meine Dämonen austreiben. Andere Leute müssen dafür zum Psychotherapeuten.“ Doch auch das Publikum kann daraus einen Nutzen ziehen. Damon fügte hinzu: „Sie schaffen Empathie. Du tauchst dadurch in das Leben anderer Menschen ein.“

Matt Damon ist übrigens als nächstes in „Suburbicon“ auf der Leinwand zu sehen. Filmstart ist am Donnerstag (09.11.).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.