Schock-Diagnose für Frank Zander

Eine schockierende Diagnose hat Frank Zander einen herben Schlag verpasst. Bei dem 75-Jährigen wurde bei einer Routine-Untersuchung Prostata-Krebs festgestellt. Der Sänger ist bereits operiert und auf dem Weg der Besserung.

Gegenüber der „Bild“ sagte der 75-Jährige: „Ich habe den besten Professor bekommen, er ist sehr sensibel vorgegangen.“ Er habe die Klinik schon nach fünf Tagen wieder verlassen können. Weiter sagte Zander: „Der Krebs hat nicht gestreut, es ist alles in Ordnung.“ Über die Auswirkungen der Operation sagte er noch: „Ich kann keine Kinder mehr machen, sonst ist alles ganz normal. Auch Radfahren darf ich in drei Monaten schon wieder.“

Warum der Sänger so offen über seinen Krebs spricht, das sagte er gegenüber der „Bild“ auch: „Ich habe eine gewisse Vorbild-Wirkung und sage deshalb ganz klar allen Männern: Geht zum Arzt, macht die Vorsorge-Untersuchung! Seid nicht so feige.“