Trauerfeier von Malcolm Young

Am 28. November hat in Sydney die Trauerfeier für den verstorbenen Malcolm Young stattgefunden. Angeführt hat den Trauerzug sein Bruder Angus Young, Mitbegründer von „AC/DC“. Malcolms Gretsch-Gitarre, die er immer „The Beast“ nannte, ruhte während des Gottesdienstes auf seinem Sarg. Dabei waren außerdem noch Sänger Brian Johnson, die Bassisten Cliff Williams und Mark Evans sowie Ex-Drummer Phil Rudd. Das war ein eher seltenes Bild, schließlich war es in den letzten Jahren immer häufiger zu Streitereien innerhalb der Band gekommen.

Laut „heute.at“ sagte Youngs Neffe Breadley Horsburgh: „Er war in der ganzen Welt berühmt für seinen Rhythmus, beim Bootfahren war er das allerdings auch! Wir könnten Malcolm persönlich für den steigenden Meeresspiegel verantwortlich machen, der durch viele verloren gegangene Anker verursacht wurde.“

Auch die Worte des Priesters gingen unter die Haut. Priester Tony Doherty sagte: „Manchmal, und nur selten, gibt es da jemanden, der wirklich alles verstanden hat. Der die Gabe hat, Bedürfnisse und Emotionen in der Musik zu transportieren. Das Genie dieser Musik ist nun verstummt.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.