US-Charts: Sam Smith holt sich die Eins

Sam Smith - Saint Laurent at the Palladium - ArrivalsWie nicht anders zu erwarten, holt sich Sam Smith in dieser Woche die Pole Position der US-Album-Charts. Seine Platte „The Thrill Of It All“ kann sich auf Anhieb auf Platz eins positionieren, wie „billboard.com“ bekanntgibt.

Nummer zwei geht ebenfalls an einen Neueinsteiger: „Maroon 5“ sichern sich Silber mit „Red Pill Blues“, gefolgt von Chris Browns „Heartbreak on a Full Moon“ auf der Drei. Blake Shelton kann in dieser Woche mit „Texoma Shore“ auf der Vier einsteigen. Und abgerundet werden die Top Five der US-Album-Charts von 21 Savage, Offset und Metro Boomins mit „Without Warning“. Die weiteren Chartplatzierungen werden heute (14.11.) im Laufe des Tages bekanntgegeben.

Übrigens: Auch in seiner Heimat Großbritannien konnte sich Sam Smith auf Anhieb Platz eins der Album-Charts sicher.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.