„Fury in the Slaughterhous“: Kein Silvester-Konzert

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und „Fury in the Slaughterhouse“ hätten die Möglichkeit gehabt, diesen am Brandenburger Tor in Berlin zu verbringen. Die Alt-Rocker wurden nämlich gebeten, den Jahreswechsel musikalisch einzuläuften, doch sie lehnten ab.

Frontmann Kai Wingenfelder meinte im FirstNews-Interview: „Wir wollen da nicht spielen. Ich möchte mit meiner Family zuhause sein und dann werden ich einen guten Schluck Wein trinken, meine Frau in den Arm nehmen und mal für das nächste Jahr vornehmen, dass ich mal ein bisschen mehr zuhause bin. Das wird nicht funktionieren aber ich tu es jedes Mal.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.