Golden Globes 2018: Meryl Streep antwortet Rose McGowan

Meryl Streep - EE British Academy Film Awards 2017Rose McGowan hat Meryl Streep zutiefst verletzt. Die „Charmed“-Schauspielerin warf ihrer älteren Kollegin Heuchelei vor, weil diese vorhatte bei den Golden Globes mit schwarzen Klamotten zu protestierten, als Zeichen gegen den Missbrauch in Hollywood gegenüber Frauen. McGowan fand dies zu wenig und vor allem, dass die Aktion zu spät kommt.

In einem Statement in der „Huffington Post“ antwortete Streep nun drauf. Sie schrieb: „Der Angriff von Rose McGowan hat mich verletzt. Ich möchte, dass sie weiß, dass ich nichts von Weinsteins Verbrechen wusste, nicht in den Neunzigern, als er sie angegriffen hat oder während den folgenden Jahrzehnten, in denen er andere angriff. Ich habe nicht absichtlich geschwiegen. Ich wusste es nicht. (…) Rose behauptete etwas Falsches von mir und ich wollte sie die Wahrheit wissen lassen. (…) Es tut mir ehrlich leid, dass sie mich als Gegnerin ansieht, denn wir beide stehen, gemeinsam mit all den anderen Frauen in unserem Geschäft, in Verteidigung gegen denselben Erzfeind: einen Status Quo, der uns unbedingt wieder zu den schlechten alten Tagen, den schlechten alten Weisen zurückführen möchte, in denen Frauen ausgenutzt und missbraucht wurden und sie nicht die Möglichkeit haben, auf die oberen entscheidungskräftigen Ebenen in der Industrie zu gelangen.“

McGowan selbst hat sich mittlerweile auf „Twitter“ für ihr Fehlverhalten entschuldigt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.