Golden Globes 2018: Rose McGowan kritisiert Meryl Streep

Rose McGowan - "Confirmation" TV Movie Los Angeles PremiereRose McGowan ist derzeit nicht besonders gut auf Meryl Streep zu sprechen. Die 68-Jährige gehört angeblich zu jener Gruppe von Schauspielerinnen, die bei den kommenden Golden Globes auf dem roten Teppich schwarz tragen wollen, um so stillschweigend gegen die sexuellen Übergriffe in Hollywood gegenüber Frauen zu protestieren. McGowan hält diesen Plan für nicht gut.

Auf „Twitter“ meinte sie darüber: „Schauspielerinnen wie Meryl Streep, die glücklich für dieses schweinische Monster Weinstein gearbeitet haben, tragen bei den Golden Globes schwarz als schweigenden Protest. Euer Schweigen ist das Problem. Ihr akzeptiert atemlos einen falschen Award und führt keinen Wandel herbei. Ich verachte eure Scheinheiligkeit.“

Meryl Streep ist übrigens bei den Golden Globes für den Award in der Kategorie „Beste Schauspielerin in einem Drama“ nominiert. Ob sie bei dem Protest auf dem roten Teppich mitmachen wird, hat sie bisher noch nicht bestätigt oder dementiert.

Foto: (c) PR Photos