„House of Cards“: Finale Staffel ohne Kevin Spacey

Kevin Spacey - "Baby Driver" UK Premiere - 2Die Arbeiten an der letzten Staffel von „House of Cards“ werden wiederaufgenommen, allerdings ohne Kevin Spacey. Nachdem gegen den Hauptdarsteller Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs laut geworden sind, legte „Netflix“ die Produktion der Serie auf Eis. Jetzt hat man sich geeinigt und wird acht neue Folgen produzieren. Die Dreharbeiten dazu sollen Anfang 2018 beginnen.

In einem Statement lässt Ted Sarandos, Chef des Streaming-Dienstes, laut „contactmusic.com“ verlauten: „Wir freuen uns darauf, den Fans einen Abschluss zu bieten.“ Einzelheiten zum Staffelinhalt sind nicht bekannt.

In „House of Cards“ spielte Kevin Spacey den rücksichtslosen amerikanischen Präsidenten Frank Underwood. Laut seiner Sprecherin hat sich der Schauspieler nach den Vorwürfen in therapeutischer Behandlung gegeben.

Foto: (c) Landmark / PR Photos