Juliette Binoche und die Liebe

Juliette Binoche - 70th Annual Cannes Film FestivalJuliette Binoche sucht in ihrem neuen Film „Meine schöne innere Sonne“ nach der wahren Liebe und erlebt dabei eine Enttäuschung nach der Anderen.

Im Interview mit „waz-online.de“ verriet sie, was sie über die Liebe denkt und ob in der Liebe Kompromissbereitschaft notwendig ist. Sie sagte: „Ich würde zwischen Kompromiss und Toleranz unterscheiden. Ein Kompromiss könnte bedeuten, dich selbst zu manipulieren, um etwas okay zu finden. Toleranz bedeutet zu akzeptieren, dass du jemanden nicht ändern kannst und dass er vielleicht nicht der ist, den du dir immer so schön ausgemalt hast. Es kommt dabei nicht auf die Alltagsdinge an, also ob du dein Curry schärfer oder weniger scharf magst. Aber um dich mit jemandem verbunden zu fühlen, muss es auf einer tiefen Ebene Übereinstimmung geben.“

Der neue Film von Juliette Binoche heißt „Meine schöne innere Sonne“ und läuft ab 14. Dezember in den deutschen Kinos.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos