„Pitch Perfect 3“ und die Abwesenheit der Männer

Trish Sie - "Pitch Perfect 3" Los Angeles PremiereSeit wenigen Tage kann man sich „Pitch Perfect 3“ in den Kinos hierzulande anschauen und dabei fällt auf, dass die männlichen Hauptcharaktere nicht vorkommen: Adam Devine, Ben Platt und Skylar Astin haben in dem dritten Teil nicht wieder ihre Rollen übernommen.

Regisseurin Trish Sie erklärte dem „The Hollywood Reporter“, warum das so ist. Sie sagte: „Als ich an Board kam, war diese Entscheidung schon getroffen. Und vielleicht hätte ich dafür kämpfen können, sie zurückzuholen, wenn ich mit dieser Entscheidung nicht einverstanden gewesen wäre. (…) Ich denke, der Hauptgrund war, dass diese Mädchen mit ihrem Leben weitergezogen sind. Vielleicht kommen sie irgendwann mit den Jungs wieder zusammen. Viele Menschen enden nicht mit den Freunden aus der Uni und wir wollten, dass es um sie geht und ihre Unabhängigkeit und wie sie ihren Weg in der Welt finden. (…) Es hat sich einfach angefühlt, dass es an der Zeit für einen Neustart war.“

Trish Sie hofft übrigens, dass Teil drei nicht der letzte Teil der „Pitch Perfect“-Reihe bleiben wird. Auch die Schauspielerinnen wären dem nicht abgeneigt.

Foto: (c) PR Photos