Val Kilmer spricht über seine Krebserkrankung

Val Kilmer - 23rd Annual Simply Shakespeare Benefit - 2Durch die Krebsdiagnose hat sich die Lebensansicht von Val Kilmer drastisch geändert. Zwei Jahre lang kämpfte der Schauspieler gegen Kehlkopfkrebs.

Im Interview mit dem „The Hollywood Reporter“ erzählte Kilmer, dass er vorher seine Karriere viel zu viel Bedeutung beigemessen hat. Er sagte: „Ich war zu ernst. Ich wurde wütend, wenn ich Dinge wie die Oscars oder eine andere Art der Anerkennung nicht bekommen habe.“ Die letzten zwei Jahre bekam der heute 57-Jährige eine Chemotherapie und auch an seiner Luftröhre musste er sich einer Prozedur unterziehen, die seine Stimme veränderte. Kilmer meinte weiter: „Weil ich noch nicht wieder wie ich selbst klinge, denke die Leute, dass ich immer noch angeschlagen bin.“

Val Kilmer glaubt übrigens, dass Gottes Kraft und Gebete ihn von seiner Krebserkrankung geheilt haben.

Foto: (c) Winston Burris / PR Photos