Alan Walker wurde in einem Interview falsch verstanden

Alan Walker hat mit seinem Lied „Faded“ einen Mega-Durchbruch geschafft. Der Song hat alleine auf „Youtube“ rund 1,4 Milliarden Klicks. Doch auch der erst 20-Jährige ist nicht gefeit vor bösen Gerüchten. Nach einem Interview wurde behauptet, dass er seine Musik überhaupt nicht selbst machen würde.

Gegenüber „Klatsch-Tratsch.de“ stellt er klar: „Ja, ich habe ‚Future Music‘ ein Interview gegeben und ich wollte den Leuten zeigen wie ich arbeite. Es war sehr schmerzhaft zu sehen, wie Menschen die Sache total falsch verstanden haben. Ich arbeite nicht zwangsläufig immer alleine. Ich denke, es ist immer sehr befruchtend sich mit einem anderen Kreativen zu verbinden und auszutauschen. Das kann inspirierend sein und ist in der Branche auch sehr üblich. Ich habe immer ehrlich gesagt, wenn ich mit Leuten zusammengearbeitet habe und habe alle in den Credits angegeben. Es ist nur in diesem Interview irgendwie falsch verstanden worden.“

Alan Walker tritt seit über einem Jahr nur noch mit einem Tuch vor dem Mund auf. Doch das nervt ihn auch manchmal.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.