Benny Andersson über eine „ABBA“-Reunion

Benny Andersson - The Rock and Roll Hall of Fame Presents The 2010 Induction Ceremony Pressroom - 2Benny Andersson hat für sein „Piano“-Soloalbum viele alte „ABBA-Songs als Klavierversionen eingespielt. Zahlreiche Fans wünschen sich eine Reunion der Band.

Dazu sagte der 71-Jährige im Interview mit „klatsch-tratsch.de“: „Mir gefällt der Gedanke, dass es diesen Wunsch gibt, weil wir damals gut waren. Viele Songs und Aufnahmen waren gut. Und wir hatten Hits über einen ausreichend langen Zeitraum von zehn Jahren. Es hilft natürlich, dass die Lieder in Filmen wie ‚Muriels Hochzeit‘ auftauchten, dass Erasure und Madonna sich Songs annahmen und große Hits damit hatten. Dann kam vor 18 Jahren das Musical dazu. Vieles hat also für unseren Song-Katalog gearbeitet, obwohl ‚ABBA‘ seit 1982 nicht mehr existierten. Das ist ein bisschen wie bei den ‚Beatles‘, die auch zehn Jahre durchgezogen haben und bis heute präsent sind.“

Benny Andersson gehörte mit seiner Ex-Frau Anni-Fried Lyngstad, sowie mit Björn Ulvaeus und Agnetha Fältskog zur Gruppe „Abba“. Ihren Durchbruch hatte die Band 1974, wo sie beim Eurovisoin Song Contest mit „Waterloo“ gewonnen haben. 1982 trennten sich die Band.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.