Benny Andersson über sein „Piano“-Album

Benny Andersson - The Rock and Roll Hall of Fame Presents The 2010 Induction Ceremony Pressroom - 2Auf dem aktuellen Album „Piano“ von Benny Andersson finden sich zahlreiche „ABBA“-Titel als Klavierversionen wieder.

Im Interview mit „klatsch-trasch.de“ sagte der 71-Jährige über die Platte: „Ich fand, es war an der Zeit, dass ich ein Soloalbum mache. ‚Piano‘ beinhaltet Musik aus 50 Jahren. Nicht nur von ‚ABBA‘ – da ist auch vieles anderes dabei, was ich gemacht habe. Ich bin froh, dass ich diese Klavier-Versionen aufgenommen habe. Ich fühle mich gut damit, ich erkenne mich darin wieder, und das nicht nur, weil ich die Lieder selbst eingespielt habe. Ich war dabei, als sie das erste Mal passierten. Und ich bin immer noch da. Es fühlt sich richtig an – egal, ob es 1973, 1987 oder 2018 ist.“

Benny Andersson sagte noch: „Genau genommen bin ich das erste B! Ich bin das B, das auf einigen Albumcovern rückwärts guckt. Wir hatten mal ein Fotoshooting mit Bubi Heilemann für die ‚Bravo‘, da hielt ich mein B versehentlich verkehrt rum. Daraus hat sich das dann entwickelt. Ich war also das erste B.“

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos