Carrie Fisher erhält posthum ihren ersten Grammy

Carrie Fisher erhält posthum ihren ersten Grammy - Musik NewsBei der 60. Verleihung der Grammy Awards vorgestern Abend (28.01.) ist Carrie Fisher posthum geehrt worden.

Wie die Recording Academy auf ihrer offiziellen Website mitteilte, wurde die Schauspielerin in der Kategorie „Bestes gesprochenes Album“ ausgezeichnet. In ihrem Hörbuch „The Princess Diarist“ spricht sie über ihre Erinnerungen an die Dreharbeiten zum ersten Teil der „Star Wars“-Saga. Für die Schauspielerin wäre das der erste Grammy gewesen. Fisher starb im Dezember 2016 an einem Herzinfarkt.

Fisher ist nicht die Einzige in diesem Jahr, die nach ihrem Tod mit dem wichtigsten Preis der Musikbranche ausgezeichnet wurde. Auch Leonard Cohen wurde posthum mit seinem fünften Grammy in der Kategorie „Beste Rock-Perfomance“ für seinen Song „You Want It Darker“ bedacht.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.