Dschungelcamp 2018: Das harte Erwachen

Giuliana Farfalla (l.) redet mit Natascha Ochsenknecht Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Die Regeln im Dschungelcamp sollte man nicht verletzen. Der Morgen nach der Raucher-Bestrafung ist dann auch für viele Camper hart.

Sydney Youngblood ist heiser und kann nicht mehr sprechen. Auch andere Bewohner haben so ihre Sorgen. Sandra Steffl: „Seit ich aufgewacht bin, habe ich Herzrasen!“ Matthias Mangiapane: „Es ist alles versiff und dreckig wie Luzie hier überall.“ Ansgar Brinkmann: „Ich habe Rückenschmerzen von den Scheißliegen hier!“ Und Giuliana Farfalla vertraut sich Natascha Ochsenknecht an: „Ich habe jetzt noch mit denen ein Gespräch und dann werde ich gehen.“ Natascha findet das nicht gut: „Ich finde es immer schwierig, wenn jemand freiwillig aufgibt. Du hast schon so viele Kämpfe mit dir geführt, da ist das eigentlich das hier ein Klacks gegen.“ Giuliana: „Ich will halt nicht erst am Boden liegen und dann sagen: Ich kann nicht mehr!“

Dann führt Natascha ein weiteres Argument an: „Dann wird keiner rausgewählt und dann hat Tina nicht die Chance nach Hause zu kommen!“ Giuliana wird nachdenklich: „Echt, das ist ja blöd. Musstest du das jetzt sagen?“ Gegangen ist Giuliana dann doch!

Alle Infos zu ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ im Special bei RTL.de

Foto: (c) MG RTL D