ESC 2018: Der Vorentscheid im Februar

Seit Jahren liegt ein Sieg für Deutschland beim Eurovision Song Contest in weiter Ferne. Levina beispielsweise erreichte 2017 den vorletzten Platz. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Auch in diesem Jahr wird wieder ein passender Interpret für den bekannten europäischen Musik-Contest gesucht.

Am 22. Februar treten bei „Unser Song für Lissabon“ die finalen deutschen Künstler gegeneinander an. Neben den TV-Zuschauern wird auch eine Jury über den Finalisten entscheiden, der dann letztendlich Deutschland bei der großen Show in Portugal repräsentieren darf. Zu den Finalisten gehören unter anderem Ivy Quainoo, die 2012 die Casting-Show „The Voice of Germany“ gewann, Michael Schulte der ebenfalls bei „TVoG“ teilnahm, der Musiker Ryk und der Münchner Gruppe „voXXclub“.

Das Finale des Eurovision Song Contest 2018 ist am 12. Mai in Lissabon. Insgesamt nehmen 43 Länder teil.