Grammys 2018: Alessia Cara verteidigt sich

Grammys 2018: Alessia Cara verteidigt sich - Musik NewsAlessia Cara hat bei den Grammys am Sonntagabend (28.01.) in der Kategorie „Bester neuer Künstler“ den begehrten Musikpreis gewonnen und das sollte eigentlich ein Grund zur Freude sein, doch der wurde ihr jetzt vermiest. Viele warfen der Sängerin nämlich vor, dass sie in dieser Kategorie nichts zu suchen gehabt hat, denn sie ist keine neue Künstlerin.

Auf „Instagram“ verteidigte sich Cara jetzt ausgiebig mit den Worten: „Ich hatte keine Kontrolle über meinen Gewinn. (…) Ich habe auch nicht vorgeschlagen, in dieser Kategorie aufgenommen zu werden, aber ich wurde nominiert und ich habe gewonnen. Und ich werde mich nicht über etwas aufregen, dass ich schon immer haben wollte, seit ich ein Kind war und wofür ich außerdem hart gearbeitet habe. (…) Ich bin mir bewusst, dass meine Musik nicht erst gestern veröffentlicht wurde. Ich bin mir bewusst, dass meine Musik ziemlich populär geworden ist in dem letzten Jahr, aber ich versuche sehr hart, die Plattform zu nutzen, um auf Dinge aufmerksam zu machen, die unfair sind, während ich gleichzeitig versuche, das Beste aus diesem verwirrenden Erfolg zu machen. Ich will mir nicht alles, was ich erreicht habe von Leuten zunichtemachen lassen, wenn sie mir sagen, wie schrecklich ich bin. (…) Vielen Dank an alle, die mir gegenüber Freundlichkeit gezeigt und mich unterstützt haben.“

In der Kategorie „Bester neuer Künstler“ waren neben Alessia Cara übrigens auch noch Khalid, Lil Uzi Vert, Julia Michaels und SZA nominiert.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.