Grammys 2018: Camila Cabello kämpft für Dreamers

Camila Cabello - 102.7 KIIS FM's Wango Tango 2017Nachdem US-Präsident Donald Trump im September hat beschlossen, das Dekret seines Vorgängers „Derred Action for Childhood Arrivals (DACA)“ zu widerrufen, ist die Zukunft von zehntausende Betroffen (in den USA auch als Dreamers bekannt) immer noch ungewiss. Camila Cabello hat ihren Moment auf der Bühne bei der gestrigen (28.01.) Grammy-Veranstaltung genutzt, um denen ihren Beistand auszusprechen.

Laut „The Hollywood Reporter“ sagte sie: „Heute Abend ist der Raum voller Musik-Träumer. Wir erinnern uns daran, dass dieses Land von Träumern für Träumer gebaut wurde, die den amerikanischen Traum jagten. Ich bin heute Abend auf dieser Bühne, denn genau wie die Dreamer, brachten mich meine Eltern in dieses Land mit nichts als Hoffnung in ihren Taschen. Sie haben mich gelehrt, doppelt so hart zu arbeiten und niemals aufzugeben. Und ehrlich, kein Teil meiner Reise ist irgendwie anders als ihre. Ich bin stolz eine kubanisch-mexikanische Immigrantin zu sein, die in Ost-Havana geboren wurde, die hier vor euch auf dieser Grammy-Bühne steht in New York City und alles, was ich kenne, ist dieser Traum. Diese Kinder dürfen nicht vergessen werden und sie sind es wert, dass wir für sie kämpfen.“

Viele Stars hatten sich damals empört von Trumps Handlung gezeigt und ihren Unmut darüber über „Twitter“ Luft gemacht.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.