Herzogin Kate: Hypnose bei Geburt?

Prinz William, Duke of Cambridge and Herzogin Kate, Duchess of Cambridge - The Duke and Duchess of Cambridge Visit International Maritime Museum HamburgIm April werden Prinz William und Herzogin Kate zum dritten Mal Eltern. Und weil Herzogin Kate auch diesmal unter einer besonders schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit leidet, greift sie erneut auf Hypnose zurück. Damit hat sie früher auch schon ihren Appetit wieder angeregt, berichtet die „Bunte“. Das hatte eine Freundin von Kate damals dem australischen Magazin „New Idea“ verraten.

Und laut britischer „Sunday Times“ setzt Herzogin Kate auch bei der Geburt ihrer Kinder auf diese Form der Therapie. Durch das so genannte „Hypnobirthing“ soll mit Hilfe von Entspannungs- und Atemtechniken die Einnahme von Schmerzmitteln vermieden werden, um möglichst natürlich gebären zu können, so die „Bunte“. Für die Hebammen im Londoner „St. Mary’s“-Krankenhaus, wo bereits George und Charlotte auf die Welt kamen, steht laut „Sunday Times“ nächsten Monat ein zweitägiges Intensivtraining für die Hebammen an, damit sie in „Hypnobirthing“ geschult werden.

Seit Anfang des Jahres besucht Prinzessin Charlotte übrigens den Kindergarten.

Foto: (c) Away! / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.