Jake Gyllenhaal: Boxerdrama verlangt ihm alles ab

Jake Gyllenhaal - 61st Annual BFI London Film Festival - 2Jake Gyllenhaal hat für seinen Film „Southpaw“ (2015) wie ein Verrückter trainiert. Der Schauspieler spielt in dem Drama einen Boxer und musste vor den Dreharbeiten rund sieben Kilogramm Muskelmasse zulegen.

Regisseur Antoine Fuqua sagte zu seinem Einsatz laut „contactmusic.com“: „Ich habe von Tag eins an von diesem Kerl verlangt, ‚Ich brauche dich jeden Tag in der Trainingshalle. Du musst jeden Tag trainieren‘. Und ich sagte, ‚Das Wort Opfer ist ‚buchstäblich‘ gemeint‘. Er hat wie ein Kämpfer trainiert. Ich habe ihn sparren lassen, er wurde wirklich geschlagen. Ich habe ihn in Situationen gesteckt, in denen ich sehen wollte, was in ihm steckt. Nur Kämpfer verstehen das Opfer, das man als Kämpfer bringen muss. Ich denke, er hat sich von seiner Freundin getrennt, weil er einfach jeden Tag in der Trainingshalle war.“

Jake Gyllenhaal war damals übrigens mit Model Alyssa Miller liiert.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.