Justin Timberlake über Super Bowl-Auftritt: „Ich mache mir keine Sorgen“

Justin Timberlake - 2016 Tribeca Film Festival - 2Für Justin Timberlake stehen Anfang Februar (04.02.) die wichtigsten 13 Minuten seines Lebens an: Die Halbzeitshow während des Super Bowl ist die meistgesehene TV-Zeit überhaupt. Auf „YouTube“ kann man sich bereits einen ersten Eindruck von dem verschaffen, was einen als Zuschauer erwartet.

Timberlake selbst meinte darin: „Es wird schnell vorbeigehen, wie ein Fingerschnipsen. (…) Einheit ist das, was wir versuchen werden, auf die Bühne zu bringen. Ich mache mir keine Sorgen darüber, dass Dinge schieflaufen, denn Perfektion ist der Tod der Großen. Für zwölf oder 13 Minuten haben wir eine wirklich gute Zeit. Wenn das passiert, dann denke ich, wird alles gutgehen.“

Eine Reunion von „*Nsync“ wird es beim Super Bowl übrigens nicht geben.

Foto: (c) Laurence Agron / PR Photos