Keith Richards und die unsinnigen Casting-Shows

Keith Richards und die unsinnigen Casting-Shows - TV News Keith Richards kann mit Casting-Shows wie „X Faktor“ & Co. überhaupt nichts anfangen. Der „Rolling Stones“-Gitarrist glaubt, dass solche Sendungen dem Musikgeschäft schaden, da sie den Teilnehmer Berühmtheit versprechen anstatt ihnen wirklich zu einer erfolgreichen Karriere zu verhelfen.

Wörtlich sagte er einmal gegenüber „BBC Radio 2“: „Ich sehe den Sinn dahinter nicht, das Musik machen in einen Wettkampf zu verwandeln. So ist das nämlich nicht. (…) Wenn die Leute deine Musik mögen, dann ist es so, weil du Musik machst, die viele Leute kaufen. Es geht nicht darum in einer Fernsehshow mitzumachen.“

Keith Richards lästert auch schon mal gerne über die aktuellen Pop-Stars wie Taylor Swift und Justin Bieber. Der Rocker sieht in ihnen keine ernstzunehmende Konkurrenz.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*