Lorde und die Cornflakes-Probe

Lorde und die Cornflakes-Probe - Musik NewsAnstatt am Album zu arbeiten, hat Lorde lieber Cornflakes gefuttert. Die neuseeländische Sängerin erzählte nämlich den „Billboard Magazin“, dass sie mit Jack Antonoff, mit dem sie ihre aktuelle Platte „Melodrama“ schrieb, 20 verschiedene amerikanische Cornflakes-Sorten ausprobiert hat, weil sie diese in Neuseeland nicht bekommt.

Sie sagte: „Wir hatten diese fünf Abende, an denen wir einfach zusammen aßen und uns kennenlernten. An einem Abend kamen wir irgendwie aufs Thema, dass ich noch nie Cap’n Crunch oder Cinnamon Toast Crunch oder Lucky Charms (Cornflakes-Sorten) gegessen hatte. Und er meinte: ‚Das müssen wir machen.‘ (…) Wir haben also all diese Cornflakes-Sorten gekauft, sind zurück zu seinem Haus in Brooklyn gefahren und haben Schüsseln damit aufgestellt. Wir haben 20 verschiedene Sorte probiert. Ich denke immer noch die ganze Zeit an Cinnamon Toast Crunch.“

Diese Zusammenarbeit ist auch der Grund gewesen, warum es zu Gerüchten über eine angebliche Liebschaft zwischen Lorde und Jack Antonoff kam. Auf „Twitter“ stellte er die Sache jedoch richtig.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.