Maisie Williams kritisiert Oberflächlichkeit von Hollywood

Maisie Williams - HBO's "Game of Thrones" Season 7 Los Angeles PremiereMaisie Williams ist der Meinung, dass sie nur Rollen aufgrund ihres Aussehens angeboten bekommt und das findet die Schauspielerin alles andere als gut.

Der irischen „Times“-Zeitung sagte sie: „Ich habe jetzt erst angefangen zu erkennen, dass die Charaktere, die für mich verfügbar sind, das nur aufgrund der Art, wie ich aussehen, sind. (…) Es ist eine sehr oberflächliche Industrie.“ Und weiter meinte Williams: „Ich schaue nicht wie jemand aus, der in Rollen besetzt wird, die sexualisiert sind. Versteht mich nicht falsch. Ich bewundere die führenden Hollywood-Damen sehr. Ich schaue mir gerne diese wunderhübschen Frauen an. Aber ich finde es traurig, dass man nur einen Typ von Schönheit auf der Leinwand zu sehen bekommt.“

Maisie Williams wurde durch ihre Rolle in „Game of Thrones“ weltbekannt. Zudem war sie in den Filmen „The Book of Love“, „iBoy” und “Mary Shelley” zu sehen.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.