Matthias Mangiapane und Daniele Negroni in „Die ultimative Schad Show“

Matthias Mangiapane und Daniele Negroni müssen gemeinsam zur Dschungelprüfung antreten und ihr musikalisches Talent, ihren Mut und ihr Wissen unter Beweis stellen. Das Besondere: Alle anderen Camper dürfen zusehen, wie sich die Beiden als Gäste der „Ultimativen Schad Show“ schlagen. „Ihr könnt zugucken und anfeuern, aber nicht vorsagen, sonst ist der Stern weg“, erklärt Sonja Zietlow. „Hast du keine Angst?“, fragt Daniele Matthias. Der faucht sofort zurück: „Natürlich habe ich Angst!“ Trotzdem stellen sich Matthias und Daniele dieser Prüfung.

Matthias Mangiapane (l.), Daniele Negroni, Dr. Bob (M.), Daniel Hartwich (r.), Sonja Zietlow Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Die erfolgreichsten Deutschen Hits (2 Sterne)
In dieser Kategorie müssen zwei Lieder, die je ein Star mit dem Mund voller Flüssigkeit gurgelt, erkannt werden. Pro erratenem Song gibt es einen Stern. Der Titel, der zuerst gerufen wird, zählt. Matthias beginnt. Er muss mit Buschschweinsperma gurgeln. „Her damit“, ruft Matthias ehrgeizig, nimmt einen großen Schluck und gurgelt los. Innerhalb von 30 Sekunden muss Daniele jetzt „Biene Maja“ von Karel Gott erraten. Matthias sprudelt Sperma aus seinem Mund. Daniele lauscht mit völlig ratlosem Gesicht: „Keine Ahnung, Alter! Spuck es aus!“ Kein Stern. Mit Kuh-Urin muss jetzt Daniele „99 Luftballons“ von Nena gurgeln. Er legt los und nach wenigen Sekunden ruft Matthias: „Helene Fischer, ‚Atemlos‘“. Falsch! Daniele spuckt angewidert den Urin aus. Matthias: „Alles gut. Ich habe davon einen halben Liter getrunken!“ Daniel Hartwich ironisch: „Jaaaaa, zwei, drei Liter waren es!“ Wieder kein Stern. Daniele gefrustet: „Das war sowas von nicht lecker!“

Daniele Negroni (l.), Matthias Mangiapane Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Die erfolgreichsten Love-Songs (4 Sterne)
Karaoke steht jetzt auf dem Programm: Matthias und Daniele müssen zwei Songs im Duett singen. Dabei stecken ihre Köpfe in Helmen voller Fliegen. Pro Song müssen sie zwei Wörter des Liedtextes richtig ergänzen. Für jedes richtig hinzugesungene Wort gibt es einen Stern. „Das wird hart“, so Daniele. Unzählige Fliegen werden in die Helme geschüttet. Die Musik startet und beide beginnen „I will always love you“ von Whitney Houston zu singen: Matthias krumm und schief, Daniele deutlich besser. Zunächst sind beide sehr angespannt, doch dann fangen sie sogar an im Takt zu schunkeln. Lachend ergänzen sie die Worte „memories“ (Daniele) und „cry“ (Matthias) korrekt. Die ersten beiden Sterne sind erkämpft! Für den zweiten Song kommen noch Kakerlaken in die Helme hinzu. Doch auch die verderben Danieles gute Laune nicht. Jetzt ist „The time of my life“ von Bill Medley und Jennifer Warnes an der Reihe. Während sich Matthias sichtlich quält, singt Daniele tanzend, posend und schunkelnd mit. Auch hier werden die fehlenden Worte „hand“ (Matthias) und „tell“ (Daniele) richtig gesungen. Wieder zwei Sterne. Glücklich quietschend klopfen sie sich die Kakerlaken vom Körper. „Oh, no, ich habe die alle in meiner Boxershorts“, beschwert sich Daniele.

Daniele Negroni (l.), Matthias Mangiapane tanzen Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Die erfolgreichsten Party Hits (3 Sterne)
Jetzt müssen innerhalb von 45 Sekunden Songs gesummt und geraten werden. Natürlich auch hier nicht mit leerem Mund. Unterschiedliche, lebendige Tiere werden Matthias und Daniele dabei unterstützen. Jedes Tier muss die volle Zeit im Mund sein, auch wenn das Lied vorher richtig erraten wurde.
Daniele bekommt eine Riesenkakerlake zwischen die Lippen gelegt. Diese scheint ihn nicht zu stören. Er beginnt „Sing Hallelulja“ von Dr. Alban zu summen und schwooft sogar dabei ab. Kakerlaken regnen auf ihn herab. Ungerührt tanzt er weiter. Matthias dagegen starrt den Summenden nur an und sagt am Ende: „Keine Ahnung!“ Kein Stern. Matthias soll mit einer Huntsman Spinne im Mund „Sexbomb“ von Tom Jones summen. Und wer hätte das gedacht, nach einem schrillen Aufschrei, landet die Spinne auch zwischen seinen Lippen. Nach kurzem Summen und einer Kakerlakendusche ruft Daniele: „Sexbomb!“ Kaum hört Matthias den richtigen Titel, spuckt er die Spinne aus, erkennt dann aber seinen Fehler: „Scheiße, ich habe es raugespuckt. Total bescheuert!“ Und um von seinen Fehler abzulenken flucht Matthias los plötzlich los: „Ich krieg die Krise. Ihr müsst mir neue Klamotten ins Camp liefern. Ich habe nichts mehr zum Anziehen! Alles stinkt nur noch nach Eau de Kakerlake!“

Um den nächsten Stern zu bekommen, wird Daniele ein Flusskrebs in den Mund gesteckt. Er beginnt „Wannabe“ von den Spice Girls zu summen. Und wieder gibt er dabei alles: tanzt, rockt und hat einfach nur Spaß! Schnell hat Matthias den Song erraten. Die verbliebene Zeit, die Daniele noch den Krebs im Mund behalten muss, nutzt er weiter zum Partymachen. Da ist sogar ein Tänzchen mit Matthias drin. Glücklich spuckt der den Krebs aus. Doch dann wird Daniele hektisch und springt wild umher: „Oh, Fuck. Ich habe etwas im Ohr!“ Angst und Panik steht ihm ins Gesicht geschrieben. Er zittert und atmet heftig. Dr. Bob ist sofort zur Stelle. Mit einer Wasserspritze lockt er das Tier aus Danieles Gehörgang und kann mit einer Pinzette dann den unliebsamen Besucher herausziehen: eine fette Kakerlake! Danach ist Daniele nicht mehr derselbe. Der Kakerlakenschock sitzt tief. Er ist kreidebleich.

Matthias Magianpane (r.) und Daniele Negroni Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Die erfolgreichsten Ohrwürmer (2 Sterne)
Vier Songtitel müssen erkannt und dem richtigen Jahr ihrer ersten Veröffentlichung zugeordnet werden. In einem Glaskasten voller grüner Ameisen befinden sich zudem Schiefertafeln, Kreide und Ständer mit Jahreszahlen. Mit ihren Händen müssen die beiden in den Kasten greifen, den Titel auf die Tafel schreiben und dann dem richtigen Jahr zuordnen. Nur wenn alle vier Songs richtig erkannt wurden gibt es einen Stern. Einen weiteren gibt es, wenn auch alle Jahreszahlen stimmen. „Thriller“ von Michael Jackson (1982) wird eingespielt und von beiden sofort erkannt. Daniele: „Nur wann wurde der Song veröffentlicht? 19994, 1995?“ Matthias ist sich nicht sicher und „Thriller“ landet bei 1994. „Angel“ von der Kelly Family (1994) ist zu hören. Matthias weiß sofort Bescheid: „Kelly Family ist 1994!“ Und so muss Thriller weichen und wird bei 1985 hingestellt. Dann ertönen die ersten Takte von „Cheri Cheri Lady“ von Modern Talking (1985). Matthias: „Das ist ‚Your My Heart, Your My Soul‘!“ Und während die beiden noch nach dem richtigen Jahr suchen, läuft auch schon „Mambo No. 5“ von Lou Bega (1999) an. So landet Modern Talking bei Jahr 1982 und am Ende Lou Bega bei 1999.
Doch da weder alle Titel noch alle Jahre stimmen gibt es keinen Stern. „Ach Scheiße, verkackt“, erkennt Matthias.

Und so kehren die beiden Prüflinge mit insgesamt fünf Sternen im Gepäck zurück ins Camp.

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

Foto: (c) MG RTL D / Stefan Menne