Musikvideo-Jahrescharts: „Böhse Onkelz“ erneut auf Platz 1

Wer ist auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Musikvideo-Jahrescharts 2017? Es sind die „Böhsen Onkelz“ – übrigens zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren. Das berichtet „GfK Entertainment“. Nachdem das Rock-Quartett 2014 mit „Nichts ist für die Ewigkeit/Live am Hockenheimring 2014“ und 2016 mit „Böhse für’s Leben – Live am Hockenheimring 2015“ absahnte, hat es sich 2017 mit „Memento – Gegen die Zeit + Live in Berlin“ durchgesetzt. Und „Böhse für’s Leben – Live am Hockenheimring 2015“ ist zusätzlich auf Rang 18 dabei.

Auf Platz 2 landet das „MTV Unplugged“-Album des deutschen Rockstars Peter Maffay. Das Konzert wurde im Steintor Varieté in Halle an der Saale aufgenommen. “The Rolling Stones“, die britischen Musiklegenden, erklimmen mit “Havana Moon“ Platz 3. Die Offiziellen Deutschen Musikvideo-Jahrescharts werden von „GfK Entertainment“ im Auftrag des „Bundesverbandes Musikindustrie“ auf wöchentlicher Basis ermittelt.

Das sind die Top 10 der Offiziellen Deutschen Musikvideo-Jahrescharts 2017:

1 Memento – Gegen die Zeit + Live in Berlin („Böhse Onkelz“)
2 MTV Unplugged (Peter Maffay)
3 Havana Moon („The Rolling Stones“)
4 Rammstein: Paris („Rammstein“)
5 Helene Fischer (Helene Fischer)
6 Live At Pompeii (David Gilmour)
7 Tabaluga – Es Lebe Die Freundschaft! (Peter Maffay)
8 3-D Der Katalog („Kraftwerk“)
9 Seelenbeben (Andrea Berg)
10 We Got Love („The Kelly Family“)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.