Oscars 2018: Gal Gadot – „Man kann nicht alles haben“

Gal Gadot - "Justice League" UK PhotocallGal Gadot findet es herzerwärmend, dass sich die Fans von „Wonder Woman“ darüber aufregen, dass der Film nicht für einen Oscar in Betracht gezogen wurde. Die Comic-Verfilmung wurde nämlich in keiner einzigen Kategorie bedacht und ihre Fans können diese Entscheidung der Academy nicht nachvollziehen.

Die Hauptdarstellerin selbst meinte diesbezüglich zu „Entertainment Tonight“: „Dass die Leute darüber so enttäuscht waren, dass ‚Wonder Woman‘ nicht nominiert wurde, hat mich sehr berührt. Aber wir haben den Film sicher nicht deswegen gemacht. Ich denke, man kann nicht alles haben. Wir haben diesen Film gedreht und er wurde auf so eine wundervolle Weise angenommen. Wir wollen dankbar dafür sein und wir machen außerdem einen zweiten, also wer weiß? Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.“

Patty Jenkins, die Regisseurin von „Wonder Woman“ konnte sich aber immerhin einen Critics‘ Choice Award sicher.

Foto: (c) Landmark / PR Photos