„Phantastische Tierwesen“: Daniel Radcliffe über Johnny Depp

Johnny Depp - "Pirates Of The Caribbean: Dead Men Tell No Tales" Los Angeles Premiere - 2Daniel Radcliffe kann den Frust der Fans nachvollziehen, dass Johnny Depp in der „Phantastische Tierwesen“-Reihe weiterhin Gellert Grindelwald spielen darf. Seit der Scheidung des Schauspielers von Amber Heard, in der sie ihm häusliche Gewalt vorwarf, hagelte es Kritik für Depp.

Zu „Entertainment Weekly“ meinte Radcliffe jetzt dazu: „Ich verstehe, warum die Leute deswegen frustriert sind. (…) Das ist jetzt vielleicht eine komische Analogie, aber in der NFL gibt es viele Spieler, die verhaftet wurden, weil sie Gras geraucht haben. Und dann gibt es da das Verhalten von anderen Menschen, das viel schlimmer ist und das wird toleriert, weil sie sehr berühmte Spieler sind.“

Joanne K. Rowling verteidigte übrigens ihre Entscheidung damit, Johnny Depp weiterhin als Gellert Grindelwald zu behalten, dass die Vorwürfe der häuslichen Gewalt gegen ihn fallengelassen wurden.

Foto: (c) PR Photos

1 Kommentar

  1. Ein merkwürdiger Vergleich. Depp, der wegen der Anschuldigungen seiner Ex nie angeklagt wurde, da der Richter keine Beweise sah. (Ein Photo mit einem roten Fleck, der verschwindet und wandert, ist kein Beweis.) und Fussballern, welche wegen Drogengebrauch und Besitz verhaftet wurden. Was war Radcliffe’s letzter Film oder seine letzte Rolle? Es sieht aus als hätte er sich nicht mit den genauen Umständen auseinandergesetzt. In den USA kann man die Gerichtsakten einsehen. Rowling kennt die Umstände vermutlich besser als er, vor allem weil sie selber unter häuslicher Gewalt gelitten hat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.