Quincy Jones kritisiert Songschreibefähigkeit von Taylor Swift

Quincy Jones - Fizz Las Vegas Grand Opening Taylor Swift wird von vielen als große Songschreiberin gefeiert, doch einer sieht das überhaupt nicht so: Quincy Jones. Der legendäre Musikproduzent, der schon mit Künstlern wie Michael Jackson, Frank Sinatra und Tupac zusammenarbeitete, zeigt sich im Interview mit dem „GQ Magazine“ nicht sonderlich begeistert von Swifts Schreibfähigkeiten.

Ganz im Gegenteil, er sagte: „Sie haben alles keine Ahnung! Ich habe sieben Jahrzehnte von dieser Sch***e durchlebt! Ich habe alles gesehen, habe gesehen, wie es funktioniert. Ignoranz ist keines davon.“ Auf die Frage des Reporters, was Swift fehlt, meinte Jones: „Zu wissen, was man macht. Seit ich ein kleines Kind war, habe ich die Leute gehört, die keine Arbeit darin investieren wollten. (…) Oh je, der Song ist sch***e, das ist es, was die Leute nicht erkennen. Ein großartiger Song kann den schlechtesten Sänger zum Weltstar machen. Ein schlechter Song kann nicht einmal von den drei besten Sängern der Welt gerettet werden. Das habe ich schon vor 50 Jahren gelernt.“

Quincy Jones weiß sicherlich wovon er redet. Immerhin wurde er für seine Arbeit bis 2010 79 Mal für den Grammy nominiert, 27 Stück hat er davon gewonnen.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.