„R.E.M.“: „Unsere Slogans sind immer noch aktuell“

Michael Stipe - Logo TV's "Trailblazers" Pride Event and Telecast at the Cathedral of Saint John the Divine in New York City„R.E.M.“ haben in den 90er-Jahren Kultstatus erreicht. Ende September 2011 hat die Band auf ihrer Website ihre Auflösung bekannt gegeben. „R.E.M.“ war immer eine politische Band. Bei den MTV-Awards 1991 haben die Bandmitglieder T-Shirts getragen mit Sprüchen wie „Trag ein Kondom“ oder „Kontrolle von Feuerwaffen“.

Im Interview mit der „Pforzheimer Zeitung“ sagte Sänger Michael Stipe, dass die Botschaften immer noch aktuell sind. Er sagte: „Das Absurde ist, dass diese Slogans damals radikal waren und immer noch radikal sind. Von einem humanistischen Standpunkt aus betrachtet, sind das alles ziemlich offensichtliche Probleme. Als Amerikaner leben wir gerade in sehr dunklen Zeiten. Aber als Optimist denke ich, dass wir vielleicht schon am Boden dessen gekratzt haben, was wir als Nation ertragen können. Wir haben eine Minderheitsregierung an der Macht – hoffentlich nicht mehr lang. Wenn man so tief fällt, kann es nur noch aufwärts gehen.“

Außerdem verriet Stipe, ob er manchmal mit einem Song einen politischen Wandel anregen möchte. Er sagte: „Als Musikliebhaber höre ich keine Musik wegen politischer Dinge. Das passt nicht. Wenn Leute versuchen, politische Lieder zu schreiben, dann fällt das Ergebnis oft platt aus. Wenn Leute dagegen von Herzen oder aus einem Instinkt heraus schreiben und das politisch ist, dann hat es einen Nachhall.“

Foto: (c) PRN / PR Photos