SAG Awards 2018 ehren die Verstorbenen

Bei den SAG Awards am 21.02. ist auch den Verstorbenen gedacht worden. Es wurde eine Diashow aus den Künstlern gezeigt, die in den letzten zwölf Monaten von uns gegangen sind. Darunter befanden sich Roger Moore, David Cassidy, Adam West und Bill Paxton sowie Rose Marie, Don Rickles, Miguel Ferrer, Erin Moran, Della Reese und Jerry Van Dyke.

Schauspielerin Felicity Huffman meinte im Vorfeld der Diashow laut “contactmusic.com” dazu: „Heute Abend feiern wie auch einige unserer lieben Freunde, deren Leistung zu unserer Kunstform dauerhaft ist. Obwohl sie nicht länger unter uns sind, wird ihre Arbeit weiterhin das Publikum auf der ganzen Welt fesseln und unserer Profession ewig Ehre bringen.“

Die SAG Awards standen wieder ganz im Zeichen der „Time’s Up“-Bewegung, auf die viele Preisträgerinnen hinwiesen.