Seth MacFarlane und der harte Wechsel vom Film zur Musik

Seth MacFarlane - The Paley Center for Media's 11th Annual PaleyFest Fall TV Previews Los AngelesSeth MacFarlane findet es hart, vom Filmgeschäft ins Musikbusiness zu wechseln.

Dem „Billboard Magazine“ erklärte der 44-Jährige dazu: „Die Musik ist für die Menschen eine besondere Leidenschaft. Es ist wie mit einem Sport-Team, wenn die Leute davon besessen sind. Die Leute sind besessen von den Musikern, die sie mögen. Wenn man also in diese Welt von einem anderen Beruf aus kommt, dann wird man oft mit verschränkten Armen und einem finsteren Blick empfangen.“ Anders herum, also vom Musikbusiness ins Filmgeschäft zu wechseln, ist laut MacFarlane leichter, denn er meinte weiter: „Man sieht viele Leute wie Will Smith, die von der Musik zur Schauspielerei gewechselt haben und dabei sehr erfolgreich sind. Anders herum fällt mir allerdings keine Person ein. Es ist sehr, sehr hart.“

Seth MacFarlane selbst hat es allerdings geschafft. Sein viertes Studioalbum „In Full Swing“ wurde immerhin für einen Grammy nominiert.

Foto: (c) PR Photos