„U2“: Bono erzürnt seine Fans

Bono - 2016 iHeartRadio Music AwardsVor kurzem hat Bono in einem Interview mit dem „Rolling Stone Magazine“ seinen Unmut über die derzeitige Rockmusik geäußert. Der „U2“-Frontmann findet nämlich, dass diese zu mädchenhaft geworden ist. Und diese Aussage stößt bei vielen seiner Fans auf Unverständnis.

Auf „Twitter“ meinte beispielsweise eine Nutzerin: „Wo soll man da anfangen: Beim Sexismus? Dem rassistischen Stereotyp? Die Positionierung von hyper-maskuliner Aggression als etwas Positives? F***k dich, Bono.“ Eine andere „Twitter“-Userin schrieb: „Irgendjemand muss Bono dringend eine Platte von ‚Lemonade‘ (Album von Beyoncé) schicken, bevor er ein weiteres Interview über irgendein Thema gibt. Heilige Sch***e!“

In „Lemonade“ verarbeitet Beyoncé den Ehebruch ihres Mannes Jay-Z und zeigt in den dazugehörigen Videoclips, dass sie ziemlich wütend werden kann.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos