Brit Awards 2018: Liam Gallagher kritisiert

Liam Gallagher hat mal wieder etwas zu meckern, dieses Mal an den kommenden Brit Awards. Der Musiker wollte nämlich dort live performen, durfte das allerdings nicht.

Auf „Twitter“ schrieb er seinen Fans: „Die Brit Awards haben es mal wieder aufgeblasen. Alles, was ich wollte, war live zu performen, aber sie haben zu große Angst, sind zu verschüchtert. Die dreisten Klugsch***er fragten mich, ob ich sie moderieren möchte. Sind sie noch ganz bei Trost?“

Die Brit Awards finden dieses Jahr übrigens am 21. Februar statt. Die Moderation übernimmt Comedian Jack Whitehall und Radiomoderatorin Clara Amfo.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.