Felix Jaehn ist ein Workaholic

Felix Jaehn 84746 bigFelix Jaehn bringt gestern (16.02.) sein Debütalbum „I“ raus. Und schon lange vorher – im Jahr 2014 gelang ihm der Durchbruch mit dem Song „Cheerleader“ – war er international als DJ erfolgreich. Das liegt vielleicht auch daran, dass er fast rund um die Uhr arbeitet.

Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen“ sagte er: „Vom Aufstehen bis zum Ins-Bett-Gehen. Ich habe das große Glück, dass mein Hobby auch mein Beruf geworden ist. Ich kann gar nicht anders, als aufzustehen und über einen Song nachzudenken oder ins Studio zu gehen. Mein ganzes Leben ist mit der Musik verknüpft. Das fühlt sich meistens gar nicht an wie Arbeit, sondern wie mein Hobby. Natürlich gibt es auch mal Tage, wo man zu Hause ist, Kumpels trifft, Fußball spielt und mal keine Musik macht. Aber oft sind meine Tage sehr lang.“

Vielleicht wären seine Tage weniger lang, wenn er nicht immer stundenlang für ein Selfie brauchen würde.

Foto: (c) Jens Koch / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.