Kaya Yanar mag keine Komödien

In seiner neuen TV-Reihe „Guckst Du?! Kayas große Kinoshow“ zieht Comedian Kaya Yanar Filme durch den Kakao.

Im Interview mit „waz-online.de“ verriet der 44- Jährige, dass er gar nicht so auf Komödien steht. Er sagte: „Lustigerweise gibt es nur ganz wenige Komödien, die ich richtig gut finde. Ich glaube, dass sich Komik in Form eines 90- oder 120-minütigen Films sowieso nicht so gut vermitteln lässt wie etwa in einer Comedyshow mit kurzen Gags und Sketchen. Die meisten Kinokomödien sind einfach nicht durchgehend lustig, das halten wirklich nur die wenigsten durch. ‚Monty Python‘ zum Beispiel hat es geschafft, ‚Die Ritter der Kokosnuss‘ und ‚Das Leben des Brian‘ gehören zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Das ist ein abgedrehter Humor, den ich wirklich sehr mag.“

Außerdem verriet er, welche Filme er gar nicht mag. Er sagte: „Liebesfilme, um ehrlich zu sein. Damit entspreche ich zwar voll dem Klischee des männlichen Kinogängers, aber es ist einfach so. Natürlich steht dank meiner Freundin die eine oder andere Romanze auch mal bei uns zu Hause auf dem Programm, aber da muss ich dann halt durch. Oft heule ich am Schluss dann doch mit.“