Liam Gallagher hatte Angst vor Album-Versagen

Liam Gallagher Underplay Tour in Concert at the O2 Ritz Manchester - May 30, 2017Liam Gallagher hat sich schon Gedanken darübergemacht, was er machen würde, wenn sein Solo-Debütalbum „As You Were“ gefloppt wäre. Denn wäre das so eingetroffen, so würde er ganz sicher keine zweite Platte aufnehmen.

„NME“ gestand der Musiker: „Ich dachte, das Album würde platzen, dass die Leute vielleicht genug von mir hätten und ich anfangen müsste, bei (seinem Fashionlabel) ‚Pretty Green‘ als Schneider zu arbeiten. Wenn das Album platzt, dann kann man keine Gigs spielen. Das zweite ‚Beady Eye‘-Album (Band von Liam aus verbliebenden ‚Oasis‘-Mitgliedern) funktionierte nicht. Die Konzerte wurden kleiner, deswegen haben wir irgendwann aufgehört. Es hat keinen Sinn gemacht, ein drittes auszunehmen. Wir hätten dann in verdammten Pubs gespielt.“

Liam Gallagher wird jetzt jedoch mindestens noch ein weiteres Album machen, denn immerhin hat es sein Solo-Debüt auf Platz eins der britischen Charts geschafft.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.