Paloma Faith und die Botschaft ihres Albums

Paloma Faith - V Festival 2015 - Day 2Paloma Faith findet es beängstigend, wenn Musiker nichts durch ihre Arbeit zu sagen haben. Die Sängerin selbst spricht in ihrem Album „The Architect“ viele Themen an.

Dem „You Magazine“ sagte sie dazu: „Ich habe auf meinem neuen Album viel zu sagen. Ich finde, es ist beängstigend, wenn Künstler dies nicht haben. Es gibt nicht genug Leute, die über die Geschehnisse in der Welt singen – Klassen-, Finanz- und politische Unterschiede zwischen den Menschen, dass der Führer der USA auf einem massiven Ego-Trip ist und uns potentiell in einen Krieg führt.“ Und weiter: „Ich dachte darüber nach, was für eine Botschaft ich meinem Kind mit diesem Album schicken möchte. Ich war schwanger, als ich das geschrieben haben und ich erkannte, dass mein Kind sich das eines Tages anhören wird und vielleicht seinen Kindern vorspielt. Es musste sich also um Freundlichkeit, Empathie und Mitgefühl drehen.“

Paloma Faith brachte übrigens im Dezember 2016 ihr Kind zur Welt. Im November 2017 erschien ihr Album „The Architect“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.