Prinz Harry und Meghan Markle: Obama darf doch zur Hochzeit kommen

Prinz Harry und Meghan Markle: Obama darf doch zur Hochzeit kommen - Promi Klatsch und TratschPrinz Harry wird seiner Verlobten Meghan Markle am 19. Mai das Ja-Wort geben. Zu den Wunschgästen gehören auch die Obamas, also Barack Obama und seine Frau Michelle. Schließlich sind der Prinz und der Amtsvorgänger von US-Präsident Trump inzwischen gut befreundet. Die britische Regierung möchte Obama aber eigentlich nicht bei der Hochzeit dabei haben, offenbar, um den derzeitigen US-Präsidenten nicht zu verärgern und die ohnehin schon angespannte US-amerikanisch-britische Beziehung nicht weiter zu strapazieren. So berichtet es die britische Zeitung „The Sun“.

Jetzt haben Prinz Harry und seine Meghan aber offenbar entschieden, die Obamas doch einzuladen. Die beiden „möchten die Dinge auf ihre eigene Art und Weise tun“ und die Einladung sei schon raus, berichtete ein Insider dem „Daily Star“. Eine Antwort von den Obamas gibt es anscheinend noch nicht.

Prinz Harry hat übrigens im Dezember seinen Freund Barack Obama für ein „BBC“-Radio-Special interviewt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.