Quincy Jones gab Marilyn Monroe einen Korb

In den Fünfzigern hat es keine schönere Frau als Marilyn Monroe gegeben. Sie wurde als Sex-Symbol verehrt, doch Quincy Jones war da jedoch anderer Ansicht. Der legendäre Musikproduzent, der früher selbst als Jazz-Musiker unterwegs war, konnte sich damals vor Aufmerksamkeit aus der Frauenwelt kaum retten, doch Monroe erteilte er eine Absage.

Dem „GQ Magazine“ sagte er jetzt dazu: „Es war unglaublich. Frank wollte mich immer mit Marilyn Monroe verkuppeln, aber Marilyn Monroe hatte Brüste, die wie Birnen aussahen.“

Quincy Jones war übrigens dreimal verheiratet und hat insgesamt sieben Kinder.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.