Stars reagieren auf Schießerei in Florida

Britney Spears - Teen Choice Awards 2015In einer Schule in Parkland, Florida ist es gestern (14.02.) zu einem schrecklichen Amoklauf gekommen. Der ehemalige Schüler namens Nikolas Cruz soll laut „CNN“ durch einen ausgelösten Feueralarm seine Mitschüler aus den Klassenzimmer herausgelockt haben, bevor er dann um sich schoss. Mindestens 17 Menschen kamen dabei ums Leben.

Dieser Angriff lässt auch die Promiwelt nicht kalt. Auf „Twitter“ postete Britney Spears beispielsweise ein Herz, auf dem „Betet für Parkland“ steht und schrieb dazu: „Ich habe gerade die tragischen Nachrichten aus Florida gehört. Mein Herz bricht für die Schüler die Marjory Stoneman Douglas High School. Die Opfer und deren Familien sind in meinen Gedanken.“

Und auch Ricky Martin drückte seine Trauer auf „Twitter“ aus. Er schrieb: „Mein Herz ist bei all den Familien der Opfer. #Waffenkontrolle.“

Gloria Estefan zwitscherte: „An dem Tag, an dem wir die Liebe feiern sollten, ist mein geliebtes Florida mal wieder Opfer von Waffengewalt geworden. Wieder einmal wurde sinnloser Kummer über geliebte und unschuldige Opfer gebracht, die sich eigentlich nur davor fürchten sollten, dass sie ihre Hausaufgaben nicht fertiggestellt haben.“

Nikolas Cruz befindet sich derzeit übrigens in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen laufen.

Foto: (c) PR Photos