„Batman“-Produzent Benjamin Melniker ist tot

Der Mann, der maßgeblich daran beteiligt war, das „Batman“ auf die große Leinwand kam – Benjamin Melniker – ist am Montag (26.02.) im Alter von 104 Jahren gestorben. Diese Meldung verbreitete Produzent Michael Uslan auf seiner „Facebook“-Seite.

Dort heißt er: „Mir großer Traurigkeit teile ich euch von dem Ableben meines ‚Batman‘-Partners, dem legendären Benjamin Melniker, mit. Legendär ist nicht das einzige Wort, mit dem man diesen Mann beschreiben kann, der in den späte 1939ern bei ‚MGM‘ zu arbeiten anfing und fortan als der ‚MGM‘-Löwe für seine Forschheit bei Verhandlungen bekannt war. (…) Es war Ben, der mir beibrachte: ‚Das Einzige, was man mitnimmt und zurücklässt, wenn man stirbt, ist sein guter Name.‘ (…) Benjami Melniker – erinnert euch an diesen Namen. Er hat ihn für den Rest von uns zum Anstreben zurückgelassen.“

Nach seinem Abschied von MGM kaufte Benjamin Melniker mit Uslan die Filmrechte an der Comicfigur Batman, weshalb er in allen großen „Batman“-Produktionen der letzten drei Jahrzehnte erwähnt wird. Darunter sind etwa Tim Burtons „Batman“ (1989) sowie „Batman Begins“ (2005) und „The Dark Knight“ (2008) von Christopher Nolan, aber auch der animierte „LEGO Batman Movie“ vom vergangenen Jahr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.