Chris Cornell: Hommage an Johnny Cash

Chris Cornell - Saint Laurent at the PalladiumDas erste posthum unveröffentlichte Stück von Chris Cornell ist ein Tribut an den ebenfalls verstorbenen Johnny Cash. Der „Soundgarden“-Musiker hat nämlich zwei Texte von Cash zu dem Song „You Never Knew My Mind“ verbunden.

In der Show „Beats 1“ erzählte John Carter Cash, der Sohn des Country-Musikers: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass er die für seine erste Frau Vivian geschrieben hat. Das war in dem Jahr, in dem ihre Scheidung rechtskräftig wurde. Es war auch das gleiche Jahr, in dem seine Liebe für meine Mutter erblühte. (…) Chris hat die zwei Stücke genommen und sie zu eines vereint. Ich kann es mir nicht anhören, ohne mich dabei hinzulegen. Das habe ich schon gemacht, bevor Chris gestorben ist.“

Chris Cornell hatte diesen Song übrigens kurz vor seinem Selbstmord im Mai 2017 aufgenommen. „You Never Knew My Mind“ von Cornell ist Bestandteil des Albums „Johnny Cash: Forever Words“, welches am 06. April 2018 erscheinen wird. Die Platte wurde von John Carter Cash produziert und sie enthält bisher unveröffentlichtes Material seines Vaters.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.