Diplo und die trostlose Zukunft der Pop-Musik

Diplo und die trostlose Zukunft der Pop-Musik - Musik NewsDiplo ist der Meinung, dass dem globale Pop eine trostlose Zukunft bevorsteht. Der Musikproduzent ist nämlich davon überzeugt, dass es keine großen Durchbrüche mehr in der internationalen Musikszene geben wird. Dem „Guardian“ sagte der 39-Jährige dazu: „Gelegentlich hat man diese Durchbrüche. Latin-Musik erlebt diesen Moment gerade, aber ich sehe es nicht in der Zukunft.“

Allerdings kann Diplo dieser Entwicklung auch etwas Positives abgewinnen, denn er fügte hinzu: „2018 kann man so viele Fehltritte machen wie möglich. Niemand wird sich an die schlechte Musik erinnern, die man gemacht hat. Justin Bieber ist da ein gutes Beispiel: Die Leute erinnern sich nur an das großartige Album ‚Purpose‘, das er gemacht hat.“ Und weiter meinte er: „Ich wollte noch nie in der Trendwelle mitschwimmen. Ich will sie entweder starten oder sie zerstören.“

Diplo muss es ja wissen, wovon er spricht, denn immerhin hat er schon mit etlichen Musikern zusammengearbeitet wie beispielsweise Beyoncé, Madonna, Britney Spears und Snoop Dogg.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.