Halsey: „Es ist in Ordnung, über Reproduktionskrankheiten zu sprechen“

Halsey - "Fifty Shades Darker" Los Angeles PremiereHalsey wird ihre Schmerzen, die sie aufgrund ihrer Endometriose erleidet, nicht mehr verstecken. Dies ist eine chronische Erkrankung von Frauen, bei der die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt. Auf einer Konferenz zu diesem Thema meinte die Sängerin laut „contactmusic.com“: „Ich kann es nicht mehr vortäuschen. Ich kann nicht mehr so tun, dass, nur weil ich eine Popkünstlerin bin und auf Tour gehe, alles perfekt ist und meine Haut immer großartig aussieht und ich immer fit bin und meine Outfits immer perfekt sind. Manchmal fühle ich mich aufgebläht, hänge an einer Infusion, bin krank, nehme Medikamente und habe Backstage Angst, dass ich Mitten in meiner Show durch meine Klamotten bluten werde. Das ist die Realität.“

Und weiter sagte die 23-Jährige: „Reproduktion ist nicht etwas, worüber die Menschen sprechen wollen. Es ist eine Art Tabu-Thema. (…) Und genau deswegen sprechen die Leute nicht über die Schmerzen. Sie haben Angst, dass sie von anderen herabgesetzt werden. Ich versuche, die Konversation darüber zu normalisieren und zu sagen, dass es in Ordnung ist über Reproduktionskrankheiten zu sprechen und dass es einen nicht schwach macht.“

Halsey hat sich übrigens aufgrund der Endometriose bereits mehreren Operationen unterziehen müssen.

Foto: (c) PR Photos