Jella Haase und ihr neuer Film „Vielmachglas“

Jella Haase spielt im Film „Vielmachglas“ eine 20-Jährige, die ständig von ihren Eltern mit Vorwürfen überhäuft wird, weil sie lieber jobbt als zu studieren. Ihr übereifriger und erfolgreicher Bruder macht es für sie nicht leichter. Nach einem tragischen Unglück bricht sie auf in die Welt. Dabei stürzt sie von einem Abenteuer ins nächste.

Im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ verriet die 25-Jährige, ob sie die Probleme mit der Überforderung der Generation Y auch kennt. Dazu sagte sie: „Ich kenne das vor allem von Freunden, die bei diesem Übermaß an Möglichkeiten stagnieren und gar nichts tun. Man ist in der heutigen Gesellschaft einem Druck ausgeliefert, Spuren zu hinterlassen und was Besonderes zu machen. Jeder ist irgendwie Künstler oder hat ein Start-up-Unternehmen. Die Zeit, auf die Suche zu gehen, wird einem genommen, alles wird so wahnsinnig schnelllebig. Leute, die nicht total die Überflieger sind oder einen krassen Plan haben, bleiben auf der Strecke.“

Der neue Film „Vielmachglas“ mit Jella Haase läuft übrigens seit dem 08.03. im Kino.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.