Joel Kinnaman: „Ich bin neidisch auf meine Frau, weil …“

Joel Kinnaman - 69th Annual Primetime Emmy Awards In der neuen „Netflix“-Serie „Altered Carbon“ spielt Joel Kinnaman einen Ex-Soldaten, der einen Mörder jagt. Privat bezeichnet sich der 38-Jährige eher als emotionalen Menschen. Im Interview mit „Cosmopolitan“ verriet er nämlich, was er tun würde, wenn er nur noch 24 Stunden zu leben hätte.

Er sagte: „Dann würde ich alle meine sexuellen Fantasien ausleben.“ Auf die Frage, auf wen oder was er zuletzt neidisch war, sagte der körperlich durchtrainierte und 1 Meter 90 große Mann: „Auf meine Frau. Weil sie mit meinem Körper Sex haben kann.“ Außerdem verriet er, was er gar nicht mag. Er sagte: „Ich finde es ganz schrecklich, vor einer großen Menschenmenge zu sprechen. Beim ‚Altered Carbon‘-Dreh musste ich vor 250 Menschen reden. Okay, vor diesen Leuten war ich auch splitternackt.“ Was er besonders an anderen schätzt ist Verletzlichkeit. Dazu sagte er: „Jemand, der immer nur stark ist, ist in meinen Augen schwach. Das ist nicht immer leicht. Aber ich finde, dass eine besondere Nähe zwischen zwei Menschen nur entstehen kann, wenn man verletzbar ist.“

„Altered Carbon“ kann man sich übrigens bereits seit Anfang Februar (02.02.) auf „Netflix“ anschauen.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.