Kat Frankie und der Einfluss von Berlin auf ihr neues Album

Kat Frankie 30343146-1 big Am 2. Februar hat Kat Frankie ihr Studioalbum „Bad Behaviour“ auf den Markt gebracht, mit dem sie seit Sonntag (04.03.) auf Tour geht. Die 39-jährige Australierin lebt seit 2004 in Berlin.

Im Interview mit „eventmagazin.info“ verriet sie, inwiefern die Stadt EInfluss auf ihre Musik hat. Sie sagte: „Ich würde sagen, dass es nicht die Stadt ist, sondern die Menschen bzw. Leute, die hier wohnen. Es gibt eine große Musikszene und die hat mich inspiriert. Es ist einfach ziemlich easy, hier Musik zu machen – überall gibt es wunderbare Musiker und das hat mir natürlich geholfen.“

Außerdem sagte sie im Interview noch, dass ihre Musik etwas anders klingen würde, wenn sie noch in Australien leben würde. Sie sagte: „Oh ja, absolut! Es ist dort vor allem nicht so einfach Aufnahmen zu machen, weil Studios viel Geld kosten und es lange dauern würde, bis das Album fertig ist. Aber es gibt auch dieses Zitat von Nick Cave, der sagte: „In Australia it`s a crime to be sad.“ Und irgendwie glaube ich das auch.“

Foto: (c) Grönland Records / Sabrina Theissen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.